Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

Liebe Monheimer und Baumberger,

„Die Zukunft gehört denen, die sie verändern“. Unter diesem Motto möchte ich Sie herzlich einladen, mit uns, der CDU in Monheim am Rhein aktiv unsere Stadt und das gemeinsame gesellschaftliche Leben zu gestalten. In unserem Informationsangebot auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle Themen und Ansprechpartner, die gerne zu Ihrer Verfügung stehen in Bezug auf sämtliche kommunalpolitische Fragen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ihre CDU Monheim am Rhein.

                                      

                 

Lars van der Bijl, Vorsitzender

 

Aktuelles

08 Sep

CDU PolitTalk Verkehrsanbindung „Waldbeerenberg“

CDU PolitTalk Verkehrsanbindung „Waldbeerenberg“
CDU lädt nach Baumberg zum Polittalk mit dem Schwerpunktthema aktuelle und zukünftige verkehrliche Anbindung des Neubaugebietes am „Waldbeerenberg“
Am Donnerstag, den 13.09.2018 lädt die CDU Monheim ab 18:30 Uhr alle interessierten Bürger/-innen zu ihrem offenen Polittalk in die „Alte Post“ auf der Hauptstr in Baumberg ein.
Wir geben ihnen Gelegenheit sich aus direkter Quelle anhand von Plänen über den derzeitigen Stand der verkehrlichen Entwicklungsplanung der verschiedenen Ausbaustufen des Wohnbaugebietes „Waldbeerenberg“zu informieren und gemeinsam mit uns und dem Leiter des Bereiches Verkehr der Stadt Monheim H. Apsel über diese zu diskutieren.
Wir würden uns freuen Sie bei unserem Polittalk begrüßen zu können und gemeinsam mit Ihnen in lockerer Atmosphäre über das o.g. Thema und weitere Verkehrsthemen/-projekte zu diskutieren, Informationen auszutauschen, Fragen zu erörtern, Kritik entgegenzunehmen und Anregungen zu erhalten.
22 Aug

Stellenanzeige

Stellenanzeige
 
Wir suchen für unser Fraktionsbüro eine Verstärkung im Team auf Teilzeitbasis.

Hauptsächlicher Arbeitsbereich sind Sekretariatsaufgaben und Schriftarbeiten.
 
Bewerbungen können an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden.
 
 
25 Jun

CDU Sommerfest

CDU Sommerfest
Am Sonntag, den 08.07.2018, findet wieder das traditionelle CDU Sommerfest auf dem Baumberger Dorfplatz an der Hauptstraße statt. Ab 11.00 Uhr gibt es Spaß und Unterhaltung für Alt und Jung. Mit musikalischer Unterhaltung und Hüpfburg für die Kleinen - wir laden die ganze Familie ein, sich an diesem Sommerfest aktiv zu beteiligen.
 
Eine gute Möglichkeit, beim geselligen Beisammensein mit netten Leuten ins Gespräch zu kommen – wir freuen uns auf viele Besucher aus beiden Ortsteilen. Mit Unterstützung vieler Helfer aus der CDU, der SeniorenUnion und der Jungen Union wird für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen, kühlen Getränken und Leckerem vom Grill zu vernünftigen Preisen ausreichend gesorgt sein.
 
Sonntag, 08. Juli 2018, 11.00 – 17.00 Uhr, Dorfplatz in Monheim-Baumberg
13 Jun

CDU Monheim für dauerhafte Sprachförderung zur besseren Integration

CDU Monheim für dauerhafte Sprachförderung zur besseren Integration

Monheimer Schülerinnen und Schülern nutzen seit 2009 das Angebot „Sprachförderung“ in den Räumlichkeiten des Ägäischen Kulturvereins auf der Brandenburger Allee 28. Die kurzen Wege locken vor allem interessierte aus dem Berliner Viertel an. Die Lerninitiative, welches montags und mittwochs in der Zeit von 17.00 – 19.00 Uhr stattfindet, ist sowohl bei den jüngeren als auch älteren Schüler/innen sehr gefragt und bietet zudem Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz, der Erstellung eines Praktikumsberichts und bei Referaten sowie bei der Berufsfindung.

Die Lerninitiative wurde bis Mitte 2017 vom Jugendamt der Stadt Monheim am Rhein im Rahmen des Sprachbildungskonzeptes finanziell gefördert. Seit dato folgte keine weitere Förderung der Stadt Monheim am Rhein und die Ehrenamtlichen der Lerninitiative mussten mühselig selbst Spenden suchen.

Erst zur 16. Sitzung des Integrationsrates brachte die Stadt Monheim am Rhein schließlich eine Beschlussempfehlung zur finanziellen Unterstützung der Miet- und Exkursionskosten i.H. v. 1140€ ein. (Mietkosten 70€/ Monat und Exkursionskosten 300€/ Jahr). Allerdings nur für das Schuljahr 2018/2019!

Um den Schülerinnen und Schülern eine dauerhafte Sprachförderung anbieten zu können, forderte die stellvertretende Vorsitzende des Integrationsrates der Stadt Monheim am Rhein Aynur Yüksel (CDU), in der Sitzung eine dauerhafte Förderung der Miet- und Exkursionskosten. Laura Töpfer, (PETO), reagierte auf diesen Vorschlag sehr abweisend. Sie bevorzugte eine jährliche Abstimmung, zumal die jährlichen Kosten angeblich nicht bekannt seien. (Diese waren überraschenderweise aus der Vorlage zu entnehmen). Die anschließende Abstimmung zeigte deutlich, dass der Wunsch nach einer permanenten Förderung, abgesehen von einer Enthaltung, von der Hälfte der Mitglieder des Integrationsrates begrüßt wurde.

Die CDU Monheim strebt nun durch einen weiteren Antrag eine dauerhafte Förderung an. Insbesondere unter dem Aspekt der verfügbaren Mittel im Stadthaushalt gibt die CDU lieber Geld für integrative Sprachförderung anstatt für umstrittene Monumentalkunst aus.

Sprache ist der Schlüssel zu einer gelungenen Integration und die Außerschulische Sprachförderung entlastet die Lehrer im Unterricht, diese können sich dann intensiver den Lerninhalten widmen.

08 Jun

CDU Polittalk - Was ist los auf Monheims Straßen?

CDU Polittalk - Was ist los auf Monheims Straßen?

Berliner Ring, Bleer Straße, Opladener Straße, Sandstraße, Lottenstraße … Das sind nur einige der Verkehrswege mit aktuellen und geplanten Straßenbaumaßnahmen in Monheim. Was ist wann, wo und wie geplant? Mit diesem Thema beschäftigt sich der 12. PolitTalk der CDU am 20. Juni, 19:00 im Pfannenhof. In diesem Rahmen wird Andreas Apsel, Bereichsleiter für Straßen, Kanal, Grünflächen in der Stadtverwaltung zu den verschiedenen Umbau-Projekten der Opladener Straße zwischen Autobahnanschlussstelle und Monheimer Tor referieren. Anschließend kann mit CDU Stadträten über diese und weitere Themen diskutiert werden. Alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen mit zu diskutieren und ihre Fragen zu stellen.

07 Mai

Muttertagsaktion der CDU in Monheim und Baumberg

Muttertagsaktion der CDU in Monheim und Baumberg

 

Die CDU in Monheim und Baumberg wird am kommenden Samstag, den 12.Mai in der Zeit von 09.00 Uhr bis ca 12.00 Uhr in Monheim am Busbahnhof und in Baumberg am EKZ und auf der Hauptstraße für die Mütter unserer Stadt eine kleine Aufmerksamkeit verteilen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

04 Mai

In Monheim fehlen 20 Plätze für die Tagespflege

Die Entwicklung der Pflegebedürftigen in Deutschland wird auch an Monheim nicht spurlos vorübergehen (Quelle: Statistisches Bundesamt)

Auf 34 Plätze schätzt die Bergische Diakonie den aktuellen Bedarf an Tagespflegeplätzen in Monheim. Bisher gibt es nur 14 Plätze. Die Bergische Diakonie ist der einzige Anbieter von Tagespflege in Monheim. Diese Zahlen wurden beim 11. PolitTalk der CDU Monheim und der Senioren Union genannt. Der Einladung zum PolitTalk sind zahlreiche Bürger gefolgt, die sich über die Situation der Kurzzeitpflege und Tagespflege in Monheim informieren wollten. Die vorgetragenen Zahlen aus dem Senioren- und Pflegeplan des Kreises 2017 sahen erst ganz harmlos aus: 34 Kurzzeitpflegeplätze und 14 Tagespflegeplätze gibt es in Monheim. Weiterhin vermerkt der Plan, dass der Bedarf an Tagespflegeplätzen, nach jetzigem Stand auch in den nächsten 3-5 Jahren gedeckt sei. Ulrike Nehrke, die Leiterin der Häuser der Bergischen Diakonie in Monheim, konnte in ihrem Referat diese Zahlen überhaupt nicht mit ihrer Arbeitswirklichkeit in Einklang bringen. Sie schilderte eindrücklich den großen Bedarf an Tagespflegeplätzen, die lange Warteliste für die vorhandenen 14 Plätze und die Verzweiflung von Angehörigen wenn die benötigte Unterstützung aus Mangel an Plätzen nicht gewährt werden kann. Auch die Zahl der Kurzzeitpflegeplätze wird aus der praktischen Erfahrung als nicht ausreichend eingeschätzt. Wie die Diskrepanz zwischen den Aussagen im Plan des Kreises und der Realität zustande kommen konnte niemand erklären. Abgefragt werden die Zahlen und Bedarfe vom Kreis bei den Verwaltungen der Kommunen. Die Bergische Diakonie würde ihr Angebot an Tagespflegeplätzen gerne ausbauen, um den derzeitigen und angesichts der demographischen Entwicklung der Bevölkerung zukünftig noch wachsenden Bedarf an Tagespflegeplätzen zu decken. Die Tagespflege erlaubt es den älteren, pflegebedürftigen  Menschen lange zu Hause wohnen zu bleiben ohne zu vereinsamen und ist gleichzeitig eine große Entlastung für die Angehörigen. Die Tagespflege kann zwischen einem und fünf Tage pro Woche in Anspruche genommen werden kann.  Die Bergische Diakonie sucht dringend nach Räumlichkeiten für die Ausweitung des Tagespflegeangebots, zum Beispiel ein Grundstück zu angemessenen Bedingungen für den Bau einer Einrichtung oder ein Mietobjekt.  Bisher erhielt die Bergische Diakonie trotz mehrfacher Nachfragen hierfür keinerlei Unterstützung durch die Stadt Monheim. Anträge im Ausschuss für Generationen Kultur und Soziales zumindest den aktuellen Bedarf an Plätzen für Kurzzeitpflege und Tagespflege zu ermitteln und daraus dann Konsequenzen zu ziehen wurden von der PETO regelmäßig abgelehnt. Die anwesenden Bürger waren sich beim PolitTalk mit den Vertretern von CDU und Senioren Union einig: Hier muss etwas getan werden, schließlich kann jeden das Schicksal treffen selbst pflegebedürftig oder pflegender Angehöriger zu werden.

02 Mai

CDU in Monheim setzt Impulse

CDU in Monheim setzt Impulse

Kleiner Parteitag auf Stadtebene ist Richtungsweisend

„Gemeinsam mehr erreichen!“ unter diesem Motto eröffnet der CDU Vorsitzende Lars van der Bijl im Baumberger Bürgerhaus am letzten Donnerstag (26.04.2018) den Abend.

„Der Abend soll zeigen, dass wir mit den Bürgern gemeinsam für ganz klare Inhalte stehen“ erklärt der CDU Vorsitzende an diesem Abend. „Die CDU positioniert sich klar in der bürgerlichen Mitte und scheut auch nicht vor konkreter Kritik zurück.“

„Einigkeit macht stark und nur eine starke CDU kann in Monheim kommunal erfolgreich sein. Kommunal erfolgreich sind wir in Monheim auch deshalb, liebe Freunde, weil wir in Deutschland und in NRW auf eine überaus positive Wirtschaftsentwicklung blicken. Die CDU hat in NRW dafür gesorgt, das ein PLUS von 11 Mrd. € zusätzlich in die Gemeinden fließen. Auch nach Monheim, meine lieben Freunde, wo die PETO und der Bürgermeister immer von hausgemachten Millionen träumen. Das muss ich hier mal korrigieren!“ so appelliert Lars van der Bijl in seiner Eröffnungsrede. Auch Europa und der „große Blick“ wird angesprochen: „Blicken wir nach vorne in die Zukunft Europas, unserem Wirtschaftsmotorglauben wir als CDU fest an die Wertegemeinschaft und die Einigkeit der Kerneuropäischen Länder. Eine starke Gemeinschaft, die uns in Zeiten von Handelsauseinandersetzungen der Achsenmächte zuversichtlich dastehen lässt.“

Der Weitere Verlauf des Abends wird mit 4 Themengebieten angekündigt. Es geht um Sport und Jugend (Michelle Holz, Vorsitzende Junge Union Monheim), Bauen und Verkehr (Markus Gronauer, Fraktionsvorsitzender), Sicherheit und Ordnung (Dr. Angela Linhart, Leiterin Arbeitskreis Monheim) und das Thema Älter im Leben (Ursula Klomp, Vorsitzende Senioren Union Monheim.

Für diese Themenbereiche präsentiert die CDU Monheim jeweils Referenten aus den eigenen Reihen, die in Arbeitsgruppen die Beiträge mit Eingaben aus der Bürgerschaft zusammen erarbeitet haben.

Michelle Holz (24 Jahre alt) spricht über die fehlenden Angebote für Jugendliche und schlägt ein Projekt vor, welches die Jugendlichen bei der Gestaltung mit einbezieht. Sie fordert mehr Aufklärungsangebot zum Thema Ausbildung und Studium. Weiter bemängelt sie die fehlende Förderung von Informationen zu Vereinen und Ehrenamt, sowie fehlende Hallenzeiten in Sporthallen für das Training vieler Vereine, dabei spricht sie auch von REHA und Seniorensportkursen.

Markus Gronauer berichtet in seinem Beitrag Bauen und Verkehr von vielen Versäumnissen in der Baustellenplanung und bemängelt die enorme Verdichtung „unserer schönen Heimat“. Er kritisiert „Nur kann es nicht darum gehen, das „maximalst mögliche an Nachverdichtung“ herauszuholen, wie PETO es wünscht.“. Im Höhepunkt seiner Rede greift er das Thema des Monheimer Geysirs auf und treibt es auf die Spitze „Wieder ein Zimmermann-Gag der nur der Steigerung seiner Bekanntheit dient.“

Angela Linhart bemängelt in Ihrem Beitrag Sicherheit und Ordnung das es zu viel Kriminalität in Monheim gibt. „Kein Tag an dem nicht mindestens berichtet wird von einem Einbruch in eine Wohnung, Firma, Kindergarten, Schule oder sogar in die Kirchen berichtet wird. Oder von einem Fahrzeugdiebstahl oder von Brandstiftung in Mehrfamilienhäusern, an Autos, an Müllcontainern. Oder es wurden Menschen auf der Straße verprügelt, oder es wurden Gewerbetreibende in ihren eigenen vier Wänden überfallen oder es gab Vandalismus an Spielplätzen, Bushaltestellen.

„Wir in der CDU nehmen das Unsicherheitsgefühl der Menschen auch der älteren Menschen sehr ernst. Denn was nutzt die schönste Stadt, wenn sich nicht alle Bürger frei in ihr bewegen können ohne Angst haben zu müssen erschreckt, genötigt, beleidigt oder auch überfallen und bestohlen zu werden. Wir haben nicht den Eindruck, dass die aktuelle Mehrheitsfraktion im Stadtrat, die hier angesprochenen Probleme überhaupt wahrnimmt, geschweige denn adäquat nach Lösungen sucht. Deshalb brauchen wir einen Politikwechsel!“

Ursula Klomp erklärt in Ihrem Beitrag, dass es in Monheim immer noch ein großes Problem in der Tagespflege und Kurzzeitpflege gibt. Auch die Sitzmöglichkeiten für ältere Bürger am Rhein sollen vermehrt geschaffen werden. Des Weiteren fordert sie die Neuauflage der Broschüre „Älter werden in Monheim“ mit aktuellen Informationen aus dem Rathaus und der Verwaltung. Die Vorsitzende der Senioren Union traut sich auch mit Ihrer Forderung nach einem „Teilhabegesetz für Senioren“ an schwierige Themen heran. „Warum soll es so etwas nicht auch für Senioren geben, im Hinblick auf die Altersarmut?“. „Bei all unseren Forderungen steht bei der SU der Mensch im Vordergrund“, schließt Ursula Klomp den Beitrag.

Im Schlusswort lässt der Vorsitzende, Lars van der Bijl keinen Zweifel daran aufkommen, daß die CDU in Monheim sich sichtlich verändert hat. Kämpferisch, als Team vereint und entschlossen präsentiert sich eine frisch wirkende und sichtlich motivierte Partei Ihren Mitgliedern und Interessierten Wählern. Eigene Themen zu besetzen und dabei den Bürger im Blick zu haben erscheint als sinnvolle Perspektive in der Politischen Landschaft in Monheim.

Alle Beiträge an diesem Abend enden mit dem gemeinsamen Schlussakkord der CDU Monheim –

"Für Monheim gemeinsam mehr erreichen - Lebensqualität für Alle"