Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

Liebe Monheimer und Baumberger,

„Die Zukunft gehört denen, die sie verändern“. Unter diesem Motto möchte ich Sie herzlich einladen, mit uns, der CDU in Monheim am Rhein aktiv unsere Stadt und das gemeinsame gesellschaftliche Leben zu gestalten. In unserem Informationsangebot auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle Themen und Ansprechpartner, die gerne zu Ihrer Verfügung stehen in Bezug auf sämtliche kommunalpolitische Fragen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ihre CDU Monheim am Rhein.

                                      

                 

Lars van der Bijl, Vorsitzender

 

CDU Monheim für dauerhafte Sprachförderung zur besseren Integration

13. Juni 2018, 19:35 Uhr

Monheimer Schülerinnen und Schülern nutzen seit 2009 das Angebot „Sprachförderung“ in den Räumlichkeiten des Ägäischen Kulturvereins auf der Brandenburger Allee 28. Die kurzen Wege locken vor allem interessierte aus dem Berliner Viertel an. Die Lerninitiative, welches montags und mittwochs in der Zeit von 17.00 – 19.00 Uhr stattfindet, ist sowohl bei den jüngeren als auch älteren Schüler/innen sehr gefragt und bietet zudem Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz, der Erstellung eines Praktikumsberichts und bei Referaten sowie bei der Berufsfindung.

Die Lerninitiative wurde bis Mitte 2017 vom Jugendamt der Stadt Monheim am Rhein im Rahmen des Sprachbildungskonzeptes finanziell gefördert. Seit dato folgte keine weitere Förderung der Stadt Monheim am Rhein und die Ehrenamtlichen der Lerninitiative mussten mühselig selbst Spenden suchen.

Erst zur 16. Sitzung des Integrationsrates brachte die Stadt Monheim am Rhein schließlich eine Beschlussempfehlung zur finanziellen Unterstützung der Miet- und Exkursionskosten i.H. v. 1140€ ein. (Mietkosten 70€/ Monat und Exkursionskosten 300€/ Jahr). Allerdings nur für das Schuljahr 2018/2019!

Um den Schülerinnen und Schülern eine dauerhafte Sprachförderung anbieten zu können, forderte die stellvertretende Vorsitzende des Integrationsrates der Stadt Monheim am Rhein Aynur Yüksel (CDU), in der Sitzung eine dauerhafte Förderung der Miet- und Exkursionskosten. Laura Töpfer, (PETO), reagierte auf diesen Vorschlag sehr abweisend. Sie bevorzugte eine jährliche Abstimmung, zumal die jährlichen Kosten angeblich nicht bekannt seien. (Diese waren überraschenderweise aus der Vorlage zu entnehmen). Die anschließende Abstimmung zeigte deutlich, dass der Wunsch nach einer permanenten Förderung, abgesehen von einer Enthaltung, von der Hälfte der Mitglieder des Integrationsrates begrüßt wurde.

Die CDU Monheim strebt nun durch einen weiteren Antrag eine dauerhafte Förderung an. Insbesondere unter dem Aspekt der verfügbaren Mittel im Stadthaushalt gibt die CDU lieber Geld für integrative Sprachförderung anstatt für umstrittene Monumentalkunst aus.

Sprache ist der Schlüssel zu einer gelungenen Integration und die Außerschulische Sprachförderung entlastet die Lehrer im Unterricht, diese können sich dann intensiver den Lerninhalten widmen.

750 mal aufgerufen Letzte Änderung: 13.06.2018, 19:41 Uhr