Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

Liebe Monheimer und Baumberger,

„Die Zukunft gehört denen, die sie verändern“. Unter diesem Motto möchte ich Sie herzlich einladen, mit uns, der CDU in Monheim am Rhein aktiv unsere Stadt und das gemeinsame gesellschaftliche Leben zu gestalten. In unserem Informationsangebot auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle Themen und Ansprechpartner, die gerne zu Ihrer Verfügung stehen in Bezug auf sämtliche kommunalpolitische Fragen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ihre CDU Monheim am Rhein.

                                      

                 

Lars van der Bijl, Vorsitzender

 

Hans-Dieter Clauser MdL: „Schulpolitik mit der Brechstange ist out.“

12. September 2011, 15:57 Uhr
Einstimmig hatte die CDU-Fraktion im Düsseldorfer Landtag in ihrer Fraktionssitzung am vergangenen Dienstag den „Gesetzesentwurf zur Weiterentwicklung der Schulstruktur in Nordrhein-Westfalen“ gebilligt. Der Gesetzentwurf setzt die Ziele aus dem Schulkonsens zwischen CDU, SPD und Bündnisgrünen um. Am vergangen Freitag wurde der Gesetzentwurf in einer Sondersitzung in den Düsseldorfer Landtag eingebracht.

 

„Es ist eine faire Umsetzung des Schulkonsenses“, betont der CDU-Landtagsabgeordnete Hans-Dieter Clauser. Durch die Verfassungsänderung werde jetzt ein vielfältiges Schulsystem für Nordrhein-Westfalen festgelegt, Realschulen und Gymnasien gesichert, so der Christdemokrat weiter. Und die neue Sekundarschule verbinde die Qualität von Haupt- und Realschule mit weiterführenden Möglichkeiten, die ein attraktives Schulangebot auch bei zurückgehenden Schülerzahlen ermöglicht. Die Verantwortung über die Schulform liege bei den Schulträgern vor Ort. Dabei definiere der Gesetzestext Regelungen, die den regionalen Schulkonsens erforderten.

Hans-Dieter Clauser betont: „Der Schulkonsens und die Einführung der Sekundarschule ist grundsätzlich richtig. Das Tempo der Monheimer Stadtverwaltung bei aktuellen schulpolitischen Entscheidungen halte ich aber weiterhin für übereilt!“

Gewinner sind die Schüler, Lehrer und Eltern in NRW. Der Schulkonsens bietet Planungssicherheit für die nächsten 12 Jahre. Die Zweizügigkeit wird im Verbund ermöglicht und sichert damit ein weiterführendes Schulangebot vor Ort. Das Ziel kleinerer Klassen wurde erreicht. Clauser resümiert: „„Es ist die Handschrift der CDU, die dieser Schulkonsens trägt.“