Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

Liebe Monheimer und Baumberger,

„Die Zukunft gehört denen, die sie verändern“. Unter diesem Motto möchte ich Sie herzlich einladen, mit uns, der CDU in Monheim am Rhein aktiv unsere Stadt und das gemeinsame gesellschaftliche Leben zu gestalten. In unserem Informationsangebot auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle Themen und Ansprechpartner, die gerne zu Ihrer Verfügung stehen in Bezug auf sämtliche kommunalpolitische Fragen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ihre CDU Monheim am Rhein.

                                      

                 

Lars van der Bijl, Vorsitzender

 

Heinisch neuer CDU-Chef

08. November 2010, 18:12 Uhr

Auf dem CDU-Kreisparteitag wählten die Delegierten den Heiligenhauser Bürgermeister Dr. Jan Heinisch zu ihrem neuen Vorsitzenden. Heinisch setzte sich mit 116 zu 51 Stimmen klar gegen den Haaner Landtagabgeordneten Harald Giebels durch.

 

In seiner Vorstellung plädierte der 34jährige Jurist für eine verstärkte politische Einbindung und Mitwirkung der Bürger. Er verwies auf die Demonstrationen gegen „Stuttgart 21“ und die zunehmenden Bürgerbegehren in den Städten als Suche der Menschen nach vorpolitischen oder „vorparteilichen“ Foren, um ihre Anliegen loszuwerden.
Heinisch wörtlich: „Die Aufgabe liegt bei Themen wie „Stuttgart 21“ darin, Menschen einzubinden und mit ihnen eine Position zu entwickeln, damit sie eben nicht erst beim Anrücken der Bagger beginnen, sich mit dem Projekt auseinander zu setzen“.

Zu diesem Zweck will Heinisch, der sich seit über zwanzig Jahren in der Jugendfeuerwehr Heiligenhaus engagiert, neue Wege der Mitwirkung gehen. Die Partei „von unten nach oben“ ist seine Vision. Er setzt dabei auf die Vielfalt der Mitglieder an der Basis und die Vielfalt der Vereinigungen, die es besser zu nutzen gilt. In diesem Zusammenhang verweist er exemplarisch auf die Erfolgsgeschichte der Kreis-Senioren Union, die mit ihrem massiven Mitgliederzuwachs die Chancen der Vereinigungen verdeutlicht.
Die Arbeit der Stadt-, Ortsverbände und Vereinigungen wird die Kreispartei durch die Koordination städteübergreifender Themen, durch Ideenbörsen und Arbeitskreise unterstützen.

Mit einer sehr persönlich gehaltenen Rede verabschiedete sich zuvor Wilhelm Droste, der nach fast 15 Jahren als Kreisvorsitzender nicht mehr für dieses Amt kandidiert hat. Er dankte den Mitgliedern und Funktionsträgern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und seinen Vorgängern Heinz Schemken und Theo Blank für ihre Freundschaft und ihre intensive Unterstützung in den vergangenen Jahren. Drostes Verzicht auf eine weitere Kandidatur ist nicht als Rückzug aus der Politik zu verstehen. Er wird als Landtagsabgeordneter und Justitiar der CDU-Landtagsfraktion in stärkerem Maße als bisher Verantwortung im Düsseldorfer Landtag übernehmen. Um für diese Aufgabe „fit“ zu bleiben, überreichte Tagungspräsident Theo Blank dem scheidenden Kreisvorsitzenden einen Fitnesskorb.

Im Anschluss an die Vorsitzendenwahl wählte der Parteitag die Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michaela Noll, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Michaela Detlefs-Doege (Langenfeld) und den Kreisvorsitzenden der Jungen Union, Peter Thomas (Ratingen) zu stellvertretenden Kreisvorsitzenden.
André Büscher, der bislang als stellvertretender Kreisschatzmeister die Finanzen der Partei verwaltete, wurde von den Delegierten als Kreisschatzmeister gewählt. Der bisherige Kreisschatzmeister Christian Caspar übernimmt die Aufgabe des stellvertretenden Kreisschatzmeisters.

Zu Beisitzern wurden gewählt:
Dunja Baumhardt (Wülfrath), Elisabeth Gawrych (Wülfrath), Karl-Heinz Göbel (Monheim am Rhein), Ursula Greve-Tegeler (Hilden), Gabriele Hruschka (Mettmann), Walter Klomp (Monheim am Rhein), Annette Koewius (Ratingen), Sebastian Köpp (Langenfeld), Robin Langer (Heiligenhaus), Rolf Lotz (Heiligenhaus), Nadja-Valerie Molsberger (Velbert), Günter Schmickler (Erkrath) und Ewald Vielhaus (Ratingen).