Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

Liebe Monheimer und Baumberger,

„Die Zukunft gehört denen, die sie verändern“. Unter diesem Motto möchte ich Sie herzlich einladen, mit uns, der CDU in Monheim am Rhein aktiv unsere Stadt und das gemeinsame gesellschaftliche Leben zu gestalten. In unserem Informationsangebot auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle Themen und Ansprechpartner, die gerne zu Ihrer Verfügung stehen in Bezug auf sämtliche kommunalpolitische Fragen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ihre CDU Monheim am Rhein.

                                      

                 

Lars van der Bijl, Vorsitzender

 

UCB Pharma präsentierte den "Creative Campus"

30. Mai 2010, 00:25 Uhr
Monheim: Ein Feld für kreative Köpfe
Die UCB Pharma GmbH hat ihr Konzept für den „Creative Campus“ vorgestellt.
 
Wie kreativ ein Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes werden kann, um seine leer stehenden Büros und Labors an den Mann zu bringen, stellt jetzt die UCB Pharma GmbH eindrucksvoll unter Beweis: Der Pharmakonzern mit deutschem Hauptsitz an der Alfred-Nobel-Straße bemüht sich seit Anfang des Jahres, neue Firmen – vorzugsweise aus dem Bereich der Gesundheitswirtschaft – auf seinem Gelände anzusiedeln.

 

 
Am Montag präsentierte UCB, die vor dreieinhalb Jahren Schwarz Pharma übernommen hat, den „Creative Campus“ – das Konzept, mit dem 3000 Quadratmeter freie Bürofläche und 1000 Quadratmeter Laborfläche auf Dauer vermietet sowie 45.000 Quadratmeter teilweise erschlossene Fläche an expansionswillige Firmen verkauft werden sollen.

Im Herbst 2006 verkauft die Familie Schwarz-Schütte ihr Monheimer Unternehmen für 4,4 Milliarden Euro an UCB. Der Konzern mit Hauptsitz in Belgien hat mehr als 12.000 Mitarbeiter – darunter die ehemals weltweit rund 4000 Stellen der Schwarz Pharma.
Der Partnerschaftsgedanke soll auf dem Campus gepflegt werden
„Wir sind am produktivsten und effektivsten, wenn wir unsere Kompetenz einbringen und auf die anderer zurückgreifen können“, sagte Professor Iris Löw-Friedrich und betonte den Partnerschaftsgedanken, der auf dem Campus gepflegt werden soll. Sie ist im UCB-Vorstand für die Entwicklung und Zulassung neuer Medikamente zuständig:
„Bis ein potenziell neues Medikament auf den Markt kommt, dauert das zehn bis 15 Jahre und kostet rund eine Milliarde US-Dollar. Aus meiner persönlichen Erfahrung weiß ich, dass es kein Team gibt, das diesen Entwicklungsprozess alleine managen kann. Wir leben in Partnerschaften, von denen wir sehr profitieren.“
Und diese neuen Partner („Synergien sind erwünscht, aber keine Bedingung“, so Firmensprecherin Antje Witte) sollen natürlich auch von der Infrastruktur auf dem Betriebsgelände profitieren. „Alles ist da“, versichert Witte – von ausreichend Parkplätzen für alle auf dem Camus tätigen Mitarbeiter über sehr gut ausgestattete Labors bis hin zu Kantine, Betriebskindergarten und einer geplanten Espressobar.
„Der Creative Campus ist ein rundes und zugleich offenes Konzept“, wirbt sie. „Wir haben ein langfristiges Interesse an der nachhaltigen Entwicklung des Standorts.“
Aus Sicht der Stadt gibt es einige gute Gründe für eine Ansiedlung
Unterstützung erhält die Firma dabei von der Stadt. „Wir glauben, dass dieses Modell Zukunft hat und werden unseres dazu beitragen, dass es Erfolg hat“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann. Er nannte eine Reihe guter Gründe, die für eine Ansiedlung an der Alfred-Nobel-Straße sprechen.
Neben der verkehrlichen Anbindung und der wirtschaftlichen Dynamik der Stadt (dort sind in den vergangenen zehn Jahren mehr als 1500 Arbeitsplätze entstanden) wies Zimmermann auf die weichen Standort-Faktoren hin. „Wir wollen bis 2010 Hauptstadt des Kindes werden“, sagte er. Das sei aus seiner Sicht ein ganz wichtiger Faktor.
Darüber hinaus versprach Zimmermann, dass die Firmen, die sich in Monheim ansiedeln möchten, in Oliver Brügge, Abteilungsleiter der Wirtschaftsförderung, einen kompetenten Ansprechpartner hätten und innerhalb von fünf Wochen eine Baugenehmigung erhalten. „So etwas bietet nicht jede Stadt“, sagte der Bürgermeister