Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

Liebe Monheimer und Baumberger,

„Die Zukunft gehört denen, die sie verändern“. Unter diesem Motto möchte ich Sie herzlich einladen, mit uns, der CDU in Monheim am Rhein aktiv unsere Stadt und das gemeinsame gesellschaftliche Leben zu gestalten. In unserem Informationsangebot auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle Themen und Ansprechpartner, die gerne zu Ihrer Verfügung stehen in Bezug auf sämtliche kommunalpolitische Fragen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ihre CDU Monheim am Rhein.

                                      

                 

Lars van der Bijl, Vorsitzender

 

CO-Pipeline

06. Mai 2010, 19:51 Uhr
In den letzten Wochen haben mich vermehrt Anfragen zu meiner Haltung zur CO-Pipeline erreicht. Ich möchte noch einmal deutlich machen, dass ich seit Jahren fest an der Seite der betroffenen Bürgerinnen und Bürger im Kreis Mettmann stehe.

 

Meine Kollegen - Dr. Wilhelm Droste, Harald Giebels und Marc Ratajczak und ich - kämpfen mit allen parlamentarischen Mitteln gegen die Inbetriebnahmen der Pipeline. Bayer hat die sicherste Pipeline der Welt zugesagt und stattdessen das Vertrauen in die Sicherheit durch schlampige Arbeit leichtfertig verspielt. Wir haben Bayer mehrfach aufgefordert, auf dieses Projekt endgültig zu verzichten.

Ich möchte noch einmal deutlich machen, dass die Trassenführung von den Kommunen und Trägern öffentlicher Belange unter Leitung der Bezirksregierung geplant und beschlossen wurde. Nicht von den Abgeordneten des Landtags. Die Landtagsabgeordneten aller Fraktionen haben ein Enteignungsgesetz beschlossen, in dem die Trassenführung nicht aufgeführt war. In der Plenarsitzung am 24.03.2010 haben wir für den Antrag der Grünen gestimmt, da dieser im Wesentlichen unserem Schriftverkehr mit der Firma Bayer entspricht. Eine Entscheidung über die Inbetriebnahme der Pipeline können allerdings nur die Gerichte fällen. Die verschiedenen Verfahren laufen. Ich gehe davon aus, dass die Gerichte im Sinne der Bürgerinnen und Bürger entscheiden werden.

Sicher ist: Stimmen bei der Landtagswahl für Hans-Dieter Clauser sind Stimmen gegen die Pipeline.