Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

15.10.2018 / Antrag im GeKuSo

15. Oktober 2018, 16:37 Uhr

Die Verwaltung wird beauftragt, die Wiedereinführung eines Windelbonus im Rahmen der Müllverwiegung einzurichten. Die Kosten werden im Haushalt 2019 etatisiert.

Dieser Antrag wurde abgelehnt!no

Details zum Antrag:

Bei Einführung der Müllverwiegung wurde Familien mit Kindern im „Windelalter" und an Inkontinenz leidenden Mitmenschen ein „Windelbonus" gewährt. Im Jahr 2005 musste diese freiwillige Maßnahme im Rahmen der Haushaltssicherungsmaßnahmen leider gestrichen werden.

An der enormen Kostenbelastung von Familien und inkontinenter Menschen durch die Müllverwiegung hat sich nichts geändert. Da sich die Stadt heute einer mehr als positiven Haushaltssituation erfreut, fordern wir deshalb die Wiedereinführung des „Windelbonus".

Die Verwaltung wird beauftragt die Umsetzung vorzubereiten und die Ausgestaltung entsprechend heutiger gesetzlicher Bestimmungen zu gestalten. Der Bonus soll derart gestaltet sein, dass der durchschnittlich anfallende Gewichtsanteil der benutzen Windeln je Person nicht zu einer Kostensteigerung bei der Müllverwiegung führt.

Die Mittel werden im Haushalt 2019 etatisiert.


 

Letzte Änderung: 22.05.2019, 16:43 Uhr