Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Markus Gronauer « zur Übersicht

Markus Gronauer
Adresse
Garather-Weg 43a
40789 Monheim am Rhein
Beruf
kaufm. Angestellter
Familienstand
ledig
Alter
47 Jahre

Zur Person

Ich bin in Baumberg aufgewachsen und seit Jahren setze ich mich für meine Heimatstadt Monheim am Rhein ein. In meiner Freizeit engagiere ich mich in der Garde Kin Wiever und dem Baumberger Allgemeinen Bürgerverein. Zu meinen Hobbies zählen mein Oldtimertrecker und Touren mit dem Motorrad.

Vor über 25 Jahren bin ich in die CDU eingetreten und arbeite seit dem in verschiedenen Ämtern der Partei mit. Seit 2015 bin ich stellv. Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Monheim am Rhein.

Seit 1994 bin ich Ratsherr der Stadt Monheim am Rhein. Als solcher bin ich Mitglied im Planungs- und im Haupt- und Finanzausschuss. Seit 2012 bin ich Vorsitzender der CDU Fraktion Monheim am Rhein.

Politische Arbeit

Meine politischen Schwerpunkte liegen im Bereich Bauen, Planen und Verkehr. In den Jahren der CDU-geführten Ratsmehrheiten konnten wir gerade in der Stadtentwicklung große Erfolge erzielen: das Shell-Gelände ist revitalisiert und seine Vermarktung schreitet voran, mit der Monberg Gastronomie konnte ein einzigartiges Projekt verwirklicht werden, das Gewerbegebiet am Kielsgraben konnte ausgewiesen und umgesetzt werden, das Weidental haben wir von Langenfeld durch Tausch erworben und durch die Ansiedlung von Ecolab komplett vermarktet, der Ernst-Reuter-Platz ist durch die Ansiedlung von Kaufland und Mehrgenerationenhaus wiederbelebt worden, das Rathaus-Center konnte um das Fachmarktcenter erweitert werden. Der Grundstein für Monheims Aufschwung wurde in dieser Zeit gelegt.

Die Aufzählung könnte noch lange fortgesetzt werden. Auch nach dem Mehrheitswechsel im Monheimer Rathaus bringt sich die CDU in die Themen ein und arbeitet weiterhin konstruktiv an der Gestaltung unserer Stadt mit.

Derzeit wird Baumberg Ost am Waldbeerenberg weiter entwickelt, das Ekz in Baumberg bedarf der konsequenten Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung, es ist um ein weiteres Objekt mit Magnetwirkung zu ergänzen. Die Planung des Sophie-Scholl-Quartiers ist in diesem Sinne von besonderer Bedeutung.

Im Ortskern von Baumberg begleiten wir die Gestaltung des Areals um die Kirche sowie die zahlreichen Verkehrlichen Maßnahmen.

Die Hauptverkehrsadern Opladener- und Berghausener- Straße sind dringend zu entlasten und auszubauen. Der Bereich zwischen Rhein, Krischerstraße, Shellverwaltung und Marieenkapelle ist als neues Entree zu entwickeln.

Im gesamten Stadtgebiet unterstützen wir zahlreiche Bauvorhaben, setzten uns jedoch konsequent für den Erhalt eines lebenswerten Wohnumfeldes ein. Mit uns gibt es keine Nachverdichtung um jeden Preis. Damit unterscheiden wir uns z.B. deutlich von PETO.

Alleine diese Beispiele, zu denen noch zahlreiche weitere aus anderen Politikfeldern hinzukommen, zeigen das Monheim auch in Zukunft eine starke CDU als Stimme einer bürgerlichen Politik braucht.