CDU-Aktion „Sauberes Rheinufer“ mit Rekordbeteiligung

45 Teilnehmer mit zahlreichen Kindern fanden sich zur 15. Rheinufersäuberung der CDU Monheim am frühen Samstagmorgen am Schützenplatz am Werth ein. Dazu Koordinatorin Dr. Angela Linhart, stellv. CDU Vorsitzende: „Wir hatten dieses Jahr mit einer höheren Beteiligung als sonst gerechnet. Die Sensibilität der Bevölkerung für Umweltthemen ist enorm gestiegen. Viele merken, dass hier ein echter Beitrag zum Schutz der Umwelt geleistet werden kann.“ Entsprechend wies Lars van der Bijl, CDU-Bürgermeisterkandidat, in seiner Begrüßung darauf hin: „Jedes Stück Plastik, das wir aufheben, landet nicht im Ozean.“

Nach fachkundiger Anleitung von Gerd Lohmann wurde in zwei Gruppen ausgeschwärmt, um sich vom Gut Ödstein und vom Kapellchen aus entlang des Rheinufers aufeinander zu zuarbeiten. Die Gruppen wurden von Zugfahrzeugen mit Anhängern begleitet, auf die die vollen Müllbeutel aufgeladen wurden. Die Kinder freuten sich auf einem Anhänger mitfahren zu dürfen, der auch Wasser für die Versorgung der Teilnehmer während der Arbeiten am Rheinufer transportierte.

Der Rhein führte Hochwasser mit 5 m über dem Normalpegel, was jedoch 3 m unter dem diesjährigen Höchststand lag. Auf dem Streifen zwischen der diesjährigen Höchstmarke und der Wasserlinie konnten die Helfer riesige Mengen an Plastikmüll, Glasflaschen und sonstigen Unrat bergen. Eine große Genugtuung war es jedesmal für die Teilnehmer, wenn Großmüll wie halbverottete Gartenliegen, Isomatten, ein Zelt, ein Teppich oder Autoreifen gefunden und abtransportiert werden konnten.

Unter den Teilnehmern war auch die Landtagsabgeordnete Claudia Schlottmann sowie Vertreter zahlreicher Vereine wie NABU, Reitsportverein, Ruderverein, DLRG, BPS-Pfadfinder Lionsclub, Jäger, und viele Privatpersonen, die sich zum Teil auch schon beim RhineCleanUP beteiligt hatten. Der St.-Sebastianus Schützenverein unterstütze die Aktion wie jedes Jahr durch Bereitstellung seiner Einrichtungen.

Bei ihrer Rückkehr zum Schützenplatz nach dreistündiger Arbeit empfing Hobbykoch und Ratsherr Michael Nagy alle Teilnehmer mit heißer Erbsensuppe und Würstchen.

Die Bilanz der diesjährigen Rheinufersäuberung bestand in 9 Kubikmetern Müll in ca. 120 Müllsäcken. Diese werden nun ordnungsgemäß auf dem Betriebshof der Stadt Monheim entsorgt.

 

 

  • Erstellt am .

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

© 2021 CDU Monheim am Rhein