Rechtsabbiegerspur der Kreuzung Berghausener Str./ Baumberger Chaussee

Antrag: Die Verwaltung wird beauftragt,  die Rechtsabbiegerspur der Kreuzung Berghausener Str./Baumberger Chaussee von der Autobahn kommend in Richtung Baumberg zu überplanen, mit dem Ziel eine “dauergrüne” Abbiegemöglichkeit in den Ortsteil Baumberg z.B. durch eine “verschwenkte Bypasspur” zu schaffen ohne dass Fußgänger bzw. Radfahrer in ihrer Sicherheit nachteilig beeinflusst werden.

Begründung: Die o.g. Rechtsabbiegespur ist in die Ampelschaltung integriert und steht lange Phasen auf “rot”. In Folge staut sich der Verkehr nach Baumberg hinein vor dieser Ampelkreuzung. Um dies zu umgehen wählen zahlreiche Autofahrer, die nach Baumberg hineinfahren wollen, bereits an der Kreuzung Berghausener Str./Wiener Neustädter Str. (vor Mc Donalds) die Wegstrecke über die Wiener-Neustädter-Straße. Mit einer Überplanung der Kreuzung soll die Möglichkeit geschaffen werden die Rechtsabbiegespur aus der Ampelschaltung heraus zu lösen, um einen kontinuierlichen Verkehrsstrom zu realisieren (z.B. durch eine Bypasspur wie bei großen Kreisverkehren).  Dadurch darf jedoch nicht die Sicherheitssituation von Radfahrern und Fußgängern verschlechtert werden. Vielmehr kann für diese durch eine geeignete Geschwindigkeitsreduzierende Bremswirkung für die Autofahrer im Straßenverlauf ebenfalls eine ampelfreie Situation zur Querung dieses Fahrstreifens realisiert werden.

Der Vorteil dieser Maßnahme wäre ein kontinuierlicher Verkehrsabfluss insbesondere in den hoch frequentierten Zeitfenstern und in Folge eine Reduzierung des “Bypassverkehrs” über die Wiener-Neustädter-Str.

 

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

© 2021 CDU Monheim am Rhein