CDU tritt erneut zur Integrationsratswahl an

By L.v.d.B.

August 09, 2020

Der CDU Stadtverband Monheim am Rhein hat dieses Jahr erneut eine eigene Liste zur Wahl des städtischen Integrationsrats aufgestellt. Bereits im Jahr 2014 ließ sich die CDU für die Wahl des ersten Monheimer Integrationsrats aufstellen und gewann diese Wahl deutlich mit rund 27% aller Stimmen.
Was ist seither passiert?Gleich zu Beginn der Arbeit setzte sich die CDU dafür ein, das Kunstprojekt „Engel der Kulturen“ für Monheim zu gewinnen. Mit ihrem Antrag hierzu, der auch die Einladung der Künstler nach Monheim umfasste, setzte die CDU den Start für dieses erfolgreiche Projekt, welches dann auch mit großem Zuspruch der Bürgerinnen und Bürger im August 2016 umgesetzt wurde. (https://www.monheim.de/stadtleben-aktuelles/news/nachrichten/die-monheimerinnen-und-monheimer-sind-nun-engel-der-kulturen-3178/).Zuletzt beantragte die CDU erfolgreich den „Raum der Ruhe“ im Integrationsrat. Ein Raum, den die Mitglieder des Integrationsrates einerseits für ihre Beratungen nutzen können, der aber auch, in den nicht von ihnen genutzten Zeiten, von allen anderen Personen im Rathaus gebucht werden kann.Weiterhin war die CDU in den vergangenen Jahren bei vielen ehrenamtlichen Unternehmungen für den Integrationsrat beteiligt. So bei der Planung für die jährliche Veranstaltung „Musik für den Frieden“, der Nachbarschaftshilfe „Hand in Hand“, der Besetzung der Sprechstunde für den Integrationsrat, sowie bei verschiedenen Konzeptentwicklungen der Stadt und der Umsetzung von Infoständen für den Rat.
Wieso kandidiert die CDU für den Integrationsrat?Für die CDU ist die Integration von Menschen mit ausländischen Wurzeln in unsere Gesellschaft auf Bundes- und Landesebene eine politische Schlüsselaufgabe. Sie versteht die Integration als einen positiven, fortschreitenden Prozess, der von der Politik und der gesamten Gesellschaft gestaltet wird. Die CDU arbeitet stets nach den in unserer Verfassung geltenden Grundrechten, wie unter anderem der Religions- und Meinungsfreiheit. Die CDU versteht die Vielfalt unserer Gesellschaft als eine Chance und Bereicherung für unser Land. Integration führt zu gleichberechtigter Teilhabe, zu wechselseitigem Verständnis und zugleich zur Identifikation mit unserem Land. Auf der Grundlage dieser Grundsätze versteht es die CDU Monheim am Rhein als ihren Auftrag, sich für den Integrationsrat der Stadt einzusetzen. Sie möchte ein Sprachrohr für einen Großteil unserer Gesellschaft sein, der auf der einen Seite hier lebt, seinen Alltag in dieser Gesellschaft gestaltet, in Deutschland arbeitet und seine Kinder erzieht, jedoch auf der anderen Seite zu anderen politischen Gremien und Entscheidungen nur einen begrenzten Zugang hat. Weiterhin versteht die CDU Integration jedoch auch als einen wechselseitigen Prozess. Verständnis und Toleranz müssen von allen Beteiligten gefordert und gefördert werden.Für den Integrationsrat der Stadt Monheim am Rhein kandidieren Lina Schlupp (Sozialpädagogin), Markus Maiorano (Altenpfleger), Jürgen Binder (Intralogistiker), Radojka Kamps (Büroangestellte) und Roman Lang (Lehrer). Unsere Kandidaten haben aufgrund ihrer Alltagsrealitäten, ihrer Berufe und ihrer eigenen Migrationsgeschichte ein besonderes Interesse an der Arbeit im Rahmen der Integrationspolitik und überzeugen durch ihr „Know-How“.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

© 2021 CDU Monheim am Rhein