Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Wahlprogramm: Sport, Kultur, Ehrenamt

Freizeit gelingen lassen – für alle.

Wer gut wohnt und viel arbeitet, braucht die Gelegenheit, vor der Haustür Entspannung und Erholung zu finden. Vergessen wir auch unsere ältere Generation nicht: Sie hat sich eine alle Bedürfnisse abdeckende, funktionierende Infrastruktur verdient und größtenteils sogar selbst aufgebaut. Und die vielen Ehrenamtler, deren Engagement in den unterschiedlichsten Bereichen von unserer Stadt wertgeschätzt und mit der Schaffung bestmöglicher Voraussetzungen belohnt werden muss.

Ein Beispiel dafür: Die Einrichtung eines Kommunalen Entschädigungsmodells für unsere rund 100 ehrenamtlichen Kräfte bei der Freiwilligen Feuerwehr. Auf ihr Engagement sind wir auch in Zukunft angewiesen! Die CDU setzt sich dafür ein, dass für diesen wichtigen Dienst rund 30.000 Euro eingesetzt werden, um eine attraktive Rentenversicherung nach Düsseldorfer Beispiel einzurichten.

Manches können wir noch besser machen: Im “mona mare” soll nach dem Willen der CDU ein neues Solebecken Gesundheit und Wohlbefinden fördern. Die in absehbarer Zeit anstehende Generalüberholung bietet dafür eine gute Gelegenheit.

Bewegung und Sport sind so wichtig: für die Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen, die Fitness der Erwachsenen und die Vitalität von Seniorinnen und Senioren! Warum gibt es keine Stundenkarte für das „mona mare“? Wer abends nach der Arbeit kurz einige Bahnen schwimmen möchte, zahlt saftige fünf Euro – das muss nicht sein!

Am Kielsgraben wollen wir die zukünftige Heimatstätte des Fußballsports in Baumberg aufbauen. Die CDU freut sich darüber, dass der Neubau des Kleinspielfelds für den FC Monheim vorgezogen und die Anlage schon im letzten Jahr komplettiert werden konnte.
Wir sind stolz darauf, was die SG Monheim mit CDU-Mann Karl-Heinz Göbel an vorderster Front seit vielen Jahren für den Monheimer Sport leistet. Die Sicherung der Hallenzeiten für unsere Vereine, etwa mit einer neuen Gymnastikhalle für Baumberg, gehört fest zu unserem Programm.

Wie auch eine echte Stadthalle! Damit meinen wir keinen kommerziell geführten Fremdkörper, der unseren Bürgerinnen und Bürgern kaum zur Verfügung steht. Sondern eine zentral gelegene Einrichtung, die unseren Vereinen, Kultur, Brauchtum und der gesamten Monheimer und Baumberger Bevölkerung zur “guten Stube” wird.

Ob Karneval, Kino oder Tanztee: Entfaltung braucht Raum, und den möchte die CDU für das breit geprägte kulturelle Leben von Bibliothek bis Volkshochschule für Baumberger wie Monheimer gleichermaßen schaffen.
Wie erfolgreich mutig beschrittene neue Wege sind, wenn das Konzept stimmt, zeigt das Ulla-Hahn-Haus – eingerichtet wurde es auf CDU-Initiative.