Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Lina Kregel « zur Übersicht

Lina Kregel
Beruf
​Sozialarbeiterin, Sozialpädagohin

Zur Person

Ich bin in Monheim aufgewachsen und zur Schule gegangen. Bis 2004 war ich Schülerin der Lottenschule und 2013 bestand ich mein Abitur am Otto-Hahn-Gymnasium. Ich habe in Düsseldorf Sozialarbeit/Sozialpädagogik studiert und arbeite heute im Allgemeinen Sozialen Dienst.
Wenn ich an Monheim denke, kommen mir sofort die Brauchtümer in den Sinn. Ich selbst bin Karnevalistin. Mein Lieblingsplatz in Monheim ist die Altstadt. Dies ist ein Ort, der viel zu berichten hat.
Von 2011 bis 2013 war ich im Jugendparlament in Monheim. Seit Anfang 2013 bin ich Mitglied der Jungen Union Monheim und bin kurz darauf auch in die CDU eingetreten. Heute bin ich Beisitzerin im Stadtverbandsvorstand der CDU Monheim am Rhein und stellvertretende Vorsitzende der Jungen Union in Monheim. Darüber hinaus bin ich Mitglied im Integrationsrat der Stadt Monheim für die CDU-Liste. Als Spielplatzpatin einer Monheimer Spielfläche engagiere ich mich auch unpolitisch ehrenamtlich.
Die Politik ist mein „Hobby“. Wenn andere für ihr Leben gerne Fußball spielen, sitze ich lieber mit verschiedenen Menschen zusammen und diskutiere über aktuelle Themen. Des Weiteren beschäftige ich mich gerne mit meinen Tieren, treibe Sport, zeichne gerne, bin Vollblutmama und tanze bei den Altstadtfunken.
Meine Mutter ist gebürtige Slowenin. Ich genieße es sehr, eine zweite Heimat zu haben. Das politische Interesse wurde stark durch meinen Vater geprägt, ohne dass er meine Entscheidung für die CDU beeinflusste. Er ist selbst sehr engagiert.
Ehrgeiz, Zielstrebigkeit, Ehrlichkeit und Empathie würde ich zu meinen persönlichen Stärken zählen.

Politische Arbeit

Mein Schwerpunkt ist die Sozialpolitik. Zudem möchte ich mich stärker mit Themen wie Integration und Inklusion befassen.  Mir liegt sehr viel an der Arbeit für ein harmonisches Miteinander und kulturelle Begegnung.
Sicherlich räume ich mir fehlende Lebenserfahrung ein, dennoch bringen junge Leute frischen Wind in die Parteien, indem sie ihre Ansichten und moderne Ideen anbringen können. Denn auch wenn ich gerade einmal Mitte 20 bin, liegt mir die Politik in Monheim sehr am Herzen. Und vor allem liegt mir in erster Linie viel an meiner Heimatstadt selbst. Entscheidungen sind von höherer Qualität, wenn alle Altersklassen und Sichtweisen einbezogen wurden.
Schenken Sie mir Ihr Vertrauen und scheuen Sie sich bitte nicht, mich auf Verbesserungsvorschläge Ihrerseits bezüglich Ihres Wohnumfeldes anzusprechen.
Ich möchte mich für Sie einsetzen und mit Ihnen gemeinsam unser schönes Monheim und die Lebensqualität hier bestmöglich gestalten.